Honorar


Verbringe die Zeit nicht

mit der Suche

nach einem Hindernis,

vielleicht ist keins da”

Franz Kafka

Welche Kosten trägt die Krankenkasse?

 

Sowohl gesetzliche als auch private Krankenkassen übernehmen ausschließlich die Kosten für eine Psychotherapie. Alle anderen psychologischen Hilfestellungen werden nicht von den Krankenkassen übernommen. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen nicht die Kosten für die integrative psychotherapeutische Verfahrensweise, obwohl deren Wirksamkeit wissenschaftlich bestätigt ist. Private Kassen übernehmen die Kosten hierfür. Das bedeutet, wenn Sie eine Psychotherapie bei mir machen möchten, erstatten private Krankenkassen, je nach individuellem Vertrag, den Sie mit Ihrer Kasse abgeschlossen haben, die Kosten hierfür, gesetzliche Kassen jedoch nicht. Wenn Sie diesbezüglich Fragen haben, helfe ich Ihnen gerne weiter. Auf meiner Seite zur Psychotherapie finden Sie ebenfalls weitere Informationen hierzu.

 

Die Kosten für eine Paartherapie, psychologische Beratung, Trennungsberatung, ein Stressbewältigungs- und Entspannungstraining werden von den Krankenkassen leider generell nicht übernommen. Weder von den gesetzlichen noch von den privaten. Die Kosten hierfür müssen daher immer selbst getragen werden.

 

Blümchen zu Sozialtarif PsychotherapieDas Honorar für meine psychologische Hilfe richtet sich nach deren Art und dem zeitlichen Umfang.

 

Mein Honorar beträgt pro

    • Einzelsitzung à 60 Minuten: 65,-- €.
    • Paargespräch à 60 Minuten: 75,-- €.
    • Sitzung zum Erlernen der progressiven Muskelentspannung à 45 Minuten: 50,-- €.

Das Honorar für die Verlängerung einer Sitzung richtet sich nach der jeweiligen Zeitdauer.

 

Die Abrechnung des Honorars erfolgt nach jeder Sitzung in bar.

 

Mein Honorar für die telefonische psychologische Beratung und Therapie finden Sie hier.

 

Für die Psychotherapie biete ich ein begrenztes Kontingent an Plätzen zu einem Sozialtarif an.

 

Der Sozialtarif ist ein vergünstigtes Honorar bei nachweislich sehr geringem Einkommen. Das kann für Sie infrage kommen, wenn Sie z. B. studieren oder arbeitslos sind. Sprechen Sie mich einfach darauf an.

 

Wenn Sie sich für eine psychologische Unterstützung entscheiden, denken Sie bitte nicht nur an die Kosten, denn dabei es geht um Ihr Wohlbefinden und Ihre Lebensqualität.

 

Meine private psychologische Praxistätigkeit hat verschiedene Vorteile gegenüber einer Kassenpraxis.

 

Ein inhaltlich entscheidender Vorteil ist, dass ich - aufgrund der Unabhängigkeit von Kassenvorgaben - die Möglichkeit habe, individuell auf Sie und Ihre Probleme einzugehen und das psychologische Konzept auf Sie persönlich abstimmen kann.

 

Ein weiterer wichtiger Vorteil liegt darin, dass es mir möglich ist, Ihnen eine kurzfristige Terminvergabe anzubieten, sodass wir schon bald nach der Kontaktaufnahme mit der Therapie oder der Beratung beginnen können.

 

Die Selbstzahlung einer psychologischen Unterstützung hat unter anderem den Vorteil der absoluten Diskretion, denn in diesem Fall entfällt eine Befunderstellung für die Krankenkasse. Für die Kostenübernahme einer Psychotherapie fordern alle Krankenkassen einen psychologischen Befund mit Angabe einer psychischen Störung. Je nach Beruf, bzw. Beschäftigungsverhältnis kann das unter Umständen von Bedeutung sein und eine Selbstzahlung erwägenswert machen. Eine Kassentherapie gemacht zu haben, kann z. B. Probleme mit sich bringen, wenn Sie sich in den Staatsdienst begeben wollen oder wenn Sie eine private Krankenversicherung abschließen wollen.

 

Meine private Praxistätigkeit ermöglicht Ihnen darüber hinaus

noch viele weitere hilfreiche Vorteile.

Home | Psychotherapie | Paartherapie | Psychologische  Einzelberatung | Trennungsberatung | Stressbewältigung | Telefonberatung Zu meiner Person | Vorteile | Honorar | Kontakt / Impressum | Linksammlung
Copyright Irina Ackmann